Autor: Notfallpädagogik - Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. | 08.11.17, 12:50

Was lokale Mitarbeiter über die Notfallpädagogik sagen

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

das schreibt eine unserer lokalen Mitarbeiterinnen über unser notfallpädagogisches Engagement:

"Wir alle haben Schweres erlebt – als ich angefangen habe, bei FWE (Notfallpädagogik) zu arbeiten, wollte ich einfach einen Job und Geld verdienen, um meine Familie zu versorgen. Aber dann habe ich gesehen, wie viel Liebe, Respekt, Freundschaft und Hilfsbereitschaft in der Arbeit steckt und merkte, wie wichtig das ist. Hier in Kurdistan ist es nicht üblich, das Mädchen in meinem Alter arbeiten. Ich hätte nie gedacht, dass ich eines Tages arbeiten würde und schon gar nicht, dass es eine so wichtige Arbeit sein würde. Durch die Unterstützung meiner KollegInnen bin ich bis heute dabei und dafür von Herzen dankbar."

Auch der geplante Spielplatz und die damit verbundene liebevolle Begleitung bedeutet für die Kinder Hoffnung, Mut und Zuversicht!

Bitte unterstützt dieses Projekt, indem ihr es in euren sozialen Netzwerken teilt, in eurem Umfeld davon erzählt oder selbst eine kleine Spende tätigt!

Herzlichen Dank!

Viele Grüße aus der Notfallpädagogik

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um Einträge zu kommentieren.
Bitte warten ...

0 Kommentar(e) zum Eintrag vorhanden