Autor: Notfallpädagogik - Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. | 15.11.17, 13:46

Erdbeben erschüttert die Grenzregion zwischen dem Nordirak und Iran

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

ein schweres Erdbeben hat vor zwei Tagen in der Grenzregion zwischen Iran und dem Nordirak mindestens 400 Menschen in den Tod gerissen. Rund. 6.600 Menschen wurden verletzt.

Auch in der Region um Dohuk und Zakho im Kurdischen Gebiet des Iraks, wo sich unser lokales Büro befindet, war das Erdbeben stark zu spüren. Wir sind froh und dankbar, dass es unseren lokalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern soweit gut geht und keiner verletzt wurde! Zum Glück gab es dort kaum Gebäude-Einstürze. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien.

Gemeinsam können wir in dieser Notsituation etwas bewegen. Unterstützt den geplanten Spielplatz für Kinder in den Flüchtlingslagern mit einer Spende und helft uns dabei, Kindern über das Spiel und Freude etwas Licht in ihren Alltag zu bringen.

Wir haben bereits rund 60% der benötigten Summe zusammen. Es bleiben uns noch zwei Wochen die fehlenden 40% zusammen zu bekommen. Gemeinsam können wir das schaffen!

Wir danken euch schon jetzt sehr für Eure Unterstützung!

Viele Grüße aus der Notfallpädagogik!

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um Einträge zu kommentieren.
Bitte warten ...

0 Kommentar(e) zum Eintrag vorhanden