Projektübersicht

Aus dem Grundstock von 22 Bildern der 1999 verstorbenen holländischen Malerin Liane Collot D'Herbois, die wir aus einer privaten Sammlung erhielten, habe wir in Überlingen Anfang 2016 eine Galerie eröffnet. Träger ist eine Stiftung innerhalb des gemeinnützigen "Mercurialis e.V. Salem". Dieser beinhaltet auch ein Kultur- und Bildungsprogramm für Patienten, eine häusliche Krankenpflege und zwei bio. - dynamische Höfe, für die er Träger ist. Für die Galerie wurde ein Haus geschenkt.

Kategorie: Kunst und Kultur

Stichworte: atmende Bilder, Finsternis vor und hinter dem Licht, Farbperspektive, Heilende Bilde

Finanzierungszeitraum 12.04.2017 11:27 Uhr - 17.05.2017 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: 31. 03. - 17. 05. 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Die einzigartigen Bilder sollen so vielen Menschen wie möglich zur Verfügung stehen. Es ist eine Dauerausstellung für Bilder von L. Collot D'Herbois. Über sie sagte die Ärztin Ita Wegman, dass sie Bilder male, wie R.Steiner es gemeint habe, und dass sie "heilende Bilder" male. Für Ita Wegmans Patienten malte sie Bilder in der Klinik "Casa Andrea Christoforo" in Ascona.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Maler und Maltherapeuten sollen im vorhandenen Kursraum die Möglichkeit zur Fortbildung haben mit Anregung durch die Originalgemälde. Patienten können sich vertiefen in die Bilder und deren Heilwirkung erleben. Aber auch Gesunde erleben große Eindrücke und real bewußtseinerweiternde Momente. Bisher waren seit Eröffnung über 1500 Menschen in der Galerie.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Fundus der 22 Bilder ist bereits auf 33 angewachsen und vergrößert sich weiterhin. Wir haben einen aufwendigen Ausbau, Beleuchtung und Stellwände herstellen lassen und müssen weitere Bilder finanzieren, neue Scheinwerfer und Stellwände kaufen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir werden einen Kredit des Trägervereins für den Ausbau zurückzahlen und in Bilderankauf und neue Scheinwerfer und Stellwände investieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die" Stiftung Collot" ist eine unselbständige Stiftung im Mercurialis e.V. Der Stiftungsrat besteht aus drei anthroposophischen Ärzten. Der Vorstand steht hinter dem Projekt.