Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Enegieeffizientes Kühlhaus für biodynamisches demeter Gemüse auf dem Annener Berg für die Bildungssolidarische Landwirtschaft

Kategorie: Nachhaltigkeit
Stichworte: Modell für moderne Kooperationen, Wertschöpfung, Ernährungswende, Für das Leben lernen, Bildungssolidarische Landwirtschaft
Finanzierungs­zeitraum: 07.10.2019 11:08 Uhr - 09.11.2019 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sofort

Worum geht es in diesem Projekt?

Zusammen mit dem demeter Gärtnerhof am Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik entwickeln wir eine am Menschen orientierte Landwirtschaft: Mitgliedergestützt und stark bildungsgeprägt. Kinder, Jugendliche, Schüler und Studenten sind aktive Mitbauern, erfahren sich selbst und entdecken ihre Potentiale. Bei diesem am Leben für das Leben lernen erzeugen wir bio-dynamische Lebensmittel insbesondere für die Gemeinschaftsverpflegung der Partnerinstitutionen und die Community. Weil wir mittlerweile soviel gesundes Gemüse ernten brauchen wir ein Kühlhaus zur Zwischenlagerung, damit wir durch die Versorgung unserer Mitglieder unsere Bildungsaktivitäten sichern können.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir sehen im Zusammenwirken der Menschen und Bildungs- und Sozialeinrichtungen die Chance Verantwortung zu leben: Solidarisch mit den Menschen und der Erde. Auf Grundlage unserer bio-dynamischen Landwirtschaft haben wir uns mit unterschiedlichen Institutionen vernetzt. Zusammen mit unseren Partnern entwickeln wir passende Bildungsaktivitäten- und module zur Einbindung in die schon vorhandenen und neu zu entdeckenden Erfahrungs- und Lernräume. Verantwortung gegenüber Mensch und Natur und handwerkliche Lebensmittelerzeugung ermöglichen neue Formen des Zusammenwirkens und des Wirtschaften. Die Gemeinschaften in den Institutionen und der Region verbinden sich für die Zukunft unserer Kinder solidarisch mit diesem modellhaften Projekt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wer Zukunft als gestaltbar versteht und Veränderung von der Zukunft her solidarisch unterstützen möchte hilft uns durch seine Spende ein Modell zu entwickeln, welches in anderen Regionen ebenso funktionieren kann. Jeder Schule ein Hof, jeder Universität ein Hof, jeder Gemeinschaftsverpflegung ein Hof - oder ein Verbund von kleinbäuerlichen Höfen. Die Wirkung kann enorm vielfältig sein: Menschen unterstützen zu Gestaltern zu werden, Agrarwende, Ernährungswende, neue Wertschöpfungsketten, neuer Gemeinsinn und Stabilität.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ihre Spende nutzen wir für die Finanzierung eines energieeffizienten Kühlhauses mit einem Volumen von ca. 17 Kubikmeter zur Zwischenlagerung von Gemüse nach der Ernte. Die Gesamtkosten betragen hierfür 5.500 €.

Überschuss: Multifunktionales Lernzelt

Den Überschuss von 5.300 € verwenden wir für die anteilige Finanzierung eines mobilen Kuppelzelts im Wert von ca. 15.000 €. Die fehlenden Geldmittel finanzieren wir aus Eigenmitteln, Drittmitteln von Förderern sowie Spendengeldern. Dieses multifunktionale Zelt findet seinen Platz direkt in einem unserer Bildungsgärten und dient als Lernort für Gruppen, damit nach der Mitarbeit auch Lernzeit im direkten Umfeld einer Agrarkultur möglich sein kann. So werden die Grundschulkinder der benachbarten Dorfschule "Harkortschule" in Witten-Stockum ab diesem Herbst regelmäßig tätig und mit ihren Eltern Teil der Community. Die Schule und ihre OGS soll in wissenschaftlicher Begleitung zu einer Modellschule für Bildung zur Nachhaltigkeit und nachhaltiges Handeln werden. In der Bildergalerie finden Sie zum Kuppelzelt "Pantheon" auch ein Bild.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Entwicklungsgesellschaft ist ein gemeinnütziger Verein, der sich dank der ehrenamtlichen Arbeit seiner Mitglieder zu einer gefestigten Organisation entwickeln konnte und zusammen mit seinen Förderern und Partnern einen Beitrag zum nachhaltigen Handeln und damit für die Sozio- und Biodiversität leisten möchte. Wir unterstützen Menschen darin Gestalter zu werden.